Ich habe es geahnt……

Seit einigen Tagen ist die Handhabung des ehemals bewährten und inzwischen schon -zig mal „bearbeiteten“ Systems verschlimmbessert worden. Die sind anscheinend ständig unter Zugzwang, sich Änderungen auszudenken. Wenn es mir nicht so viel bedeuten würde, mit einem großen Teil meiner Leser Kontakt zu haben, hätte ich schon längst den PC sozusagen entsorgt und müßte mich dann nicht auch noch zwangsweise über all den Unfug aufregen. Oder kann mir mal einer erklären, warum bei einer Korrektur bzw. Änderung aus den Tiefen des milchigen Universums Blasen aufsteigen und schließlich alles noch schlimmer als vorher wird oder auch gelegentlich total verschwindet? Mit all den Faxen wird eine gewisse Realität verdrängt, so wie in den Nachrichten und in der Politik. Sie wollen uns total verblöden und haben offensichtlich den richtigen Weg eingeschlagen. Wir machen doch mit. Einfach Schluß und Ende – das wäre die Konsequenz.

Über hildegardlewi

... ist 1934 in Berlin geboren und sozusagen „Geprüfte Berlinerin“. Vorkriegsjahre, Kriegsjahre, Blockade, Nachkriegsjahre, die Zeit der Mauer und die Zeit nach ihrem Fall. Lange Berufsjahre, drei Kinder, drei Enkelkinder, die Begegnungen mit vielen unterschiedlichen Menschen und schließlich die Wiedervereinigung, das sind viele ernste – und weniger ernste Geschichten. Manche Leute führen ein Tagebuch. Ihr Tagebuch sind Gedichte. Die ihr spontan aus dem Kopf über die Lippen purzeln und die sie dann schnell einfängt und aufschreibt. Nachdenkliche, sicher, die meisten aber sind zum Lachen. Wie sonst könnte man dies schrecklich schöne Leben aushalten? Viel Vergnügen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Geschichten, Humor, Kurzgeschichten abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Ich habe es geahnt……

  1. autopict schreibt:

    Es nervt schon, v.a. aber ist dann immer was anderes dabei, das sicher nicht mehr funktioniert. Z.B. werden mir nicht mehr alle Kommentare angezeigt. Ich habe pro Beitrag im Schnitt einen Kommentar dabei, der nicht im Reader war. Und das ist nicht i.O. Wenn die Jungs und Mädels eine Veränderung programmieren, dann sollten sie diese auch testen, welche Nebenwirkungen damit einhergehen… Und wenn ich mal ein Blogpäuschen machen will, ist eh alles anders….
    Gute Nerven wünsche ich.

    • hildegardlewi schreibt:

      Es tröstet mich, daß ich Leidensgefährten habe, weil die sonst womöglich noch denken, ich spiine und beschwere mich fortwährend, nur um zu meckern. Da sitzen doch lauter intelligente Leute, die merken doch, daß ihre Arbeit bekloppt ist. Die kriegen das aufgedrückt -und hast Du gemerkt, daß in vielen Artikeln die Schrift immer kleiner bis winzig wird, so daß man sie auf dem Bildschirm kaum entziffern kann, ohne sich die Augen zu verderben, ???

      Meine Nerven sind gut, auch meine Geduld, aber mein Humor reicht
      nicht taus für diese Art von primitiver Verarsche. Nichts für ungut, ich schreib noch bißchen, damit ich mich morgen besser ärgern kann. LG; Hildegard

  2. finbarsgift schreibt:

    So sehe ich das auch,
    Aber ich bleibe weiterhin kühl
    Und lasse mich nicht nerven
    Von jenen superschlauen

  3. Gabi schreibt:

    „Wir machen doch mit. Einfach Schluß und Ende – das wäre die Konsequenz….“
    Richtig! Punkt!
    Ich schaffe es nicht…einfach Schluß und Ende…Stecker raus!
    Schwieriges Thema….
    Liebe Grüße, Gabi

  4. Nacho schreibt:

    Ich verstehe – ehrlich gesagt – das Problem nicht!?
    Liebe Grüße, Achim

    • hildegardlewi schreibt:

      Lieber Achim, kannst Du sicher auch nicht. Ich stelle täglich Gedichte und alles mögliche ein, und die Anwendungsmöglichkeiten bzw. Vorgaben werden in kurzen Zeitabständen ständig auf vollkommen unsinnige Weise verändert. Dann ist die Seite, die Du aufruft, schon vollkommen verändert , milchig und es quellen sozusagen Tropfen heraus. Und die Änderungen findest Du nicht, wo sie hin sollen, wenn überhaupt. Von hinten durch die kalte Küche. Wartet es nur ab, ihr kommt alle dran. Mal so, mal so.; es ärgert einen eben und außerdem ist es unglaublich zeitaufwendig, bis man mal hinter die Denkweise gekommen ist und damit umgehen kann. In ein paar Wochen erfährt man dann durch Zufall die nächste veränderte Variante. Beschäftigungstheorie sozusagen, hält einen wohl von interessanteren Themen ab.

      Beste Grüße, Lewi

      • Nacho schreibt:

        Wenn das so ist, ist das natürlich sehr ärgerlich. Wahrscheinlich hatte ich bisher einfach nur Glück, dass mir das noch nicht passiert ist. Ich drücke dir die Daumen, dass dein Ärger nicht von längerer Dauer ist!

        Liebe Grüße, Achim

      • hildegardlewi schreibt:

        Vielen Dank. Ich habe mich zunächst mal selbst getröstet und mir unterwegs einen Windbeutel mit Schlagsahne genehmigt. Ausnahmezustand sozusagen. LG Hildegard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s