Frühlingsankunft

Na, wann kommste denn nu endlich…?

Da hinten, wo die Büsche steh‘n,
(‘s ist immer noch kein Blatt zu seh`n),
da hocken ein paar Hasenkinder
und schimpften heftig auf den Winter.
Und vom flachen Dach der Laube
zetert lautstark auch ‘ne Taube.

Zwei Mäuse lugen aus dem Loch:
„einmal muß er kommen doch.
Er kann doch nicht so lange bummeln.
Warum muß er uns denn beschummeln?
Merkt er nicht, wie wir ihn suchen
und manche auch schon kräftig fluchen?

Kahl ist der Strauch. Jasmin und Flieder
soll‘n nun blühen, endlich wieder.
Die Vögel zwitschern froh und singen
und wollen dir ein Ständchen bringen.
Und lahm und mickrig aus der Wiese
sprießen Gänseblümchen. Nämlich diese

und manche anderen Frühlingsblumen
drängen sich nun aus den Krumen
ins Sonnenlicht, fall‘s es vorhanden.
Weil sie bisher im Schatten standen.
Wir warten voller Zuversicht auf dich,
denn einfach abhau‘n kannste eben nich.

Das ist so eingeteilt. Jetzt mußte kommen.
Abschied hat der Winter schon genommen.
Ich lausche – hör‘ ich‘s trapsen? – leise?
Na, nu mach dich endlich auf die Reise!
Die Äste kahl, kein Blatt ist dran.
Fang endlich mit der Arbeit an!

Über hildegardlewi

... ist 1934 in Berlin geboren und sozusagen „Geprüfte Berlinerin“. Vorkriegsjahre, Kriegsjahre, Blockade, Nachkriegsjahre, die Zeit der Mauer und die Zeit nach ihrem Fall. Lange Berufsjahre, drei Kinder, drei Enkelkinder, die Begegnungen mit vielen unterschiedlichen Menschen und schließlich die Wiedervereinigung, das sind viele ernste – und weniger ernste Geschichten. Manche Leute führen ein Tagebuch. Ihr Tagebuch sind Gedichte. Die ihr spontan aus dem Kopf über die Lippen purzeln und die sie dann schnell einfängt und aufschreibt. Nachdenkliche, sicher, die meisten aber sind zum Lachen. Wie sonst könnte man dies schrecklich schöne Leben aushalten? Viel Vergnügen ;D sagt ihr Sohn
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Berlin, Gedichte, Geschichten, Humor, Kurzgeschichten, Lyrik, Prosa, Unterhaltung abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Frühlingsankunft

  1. Gabryon schreibt:

    Hat dies auf Allerlei Kunterbunt… rebloggt und kommentierte:
    Ich höre ihn jeden Tag arbeiten…. den Frühling

    • hildegardlewi schreibt:

      Mag sein- heute früh war ein Grad und die Krokusse sahen bemitleidenswert aus.

      • Gabryon schreibt:

        Mich hat heute bei der Gartenarbeit mein Freund, das Rotkehlchen, auf Schritt und Tritt begleitet.

      • hildegardlewi schreibt:

        Zu Fuß ?????????

      • Gabryon schreibt:

        Aber ja doch! Teilweise…

      • hildegardlewi schreibt:

        Hier sind mitunter auch schon viele kleine Sänger munter am Werk, aber es ist immer noch so ungemütlich. Sie lassen sich aber nicht so schnell entmutigrn.

      • Gabryon schreibt:

        Wir haben hier viele Gartenvögel. Ich genieße es, die kleinen Kameraden singen zu hören. Das Rotkehlchen und auch die Amsel, sie geben sogar Antwort, wenn man mit ihnen um die Wette pfeift.

      • hildegardlewi schreibt:

        Ja, manchmal ist es betörend. Ohne Rücksicht auf Wetterberichte;: die zwitschern einfach drauf los. Besonders auch die Spatzen. Ich sehe sie nicht, aber man hört sie. Die singen wohl nicht, die wettern! 😀

      • Gabryon schreibt:

        Bei uns waren die Spatzen fast ausgestorben, aber dieses Jahr habe ich einige wieder gesichtet. Darüber freue ich mich sehr. Bei uns regnet es. Karfreitag ist das Wetter fast immer regnerisch oder stürmisch.

      • hildegardlewi schreibt:

        Also, laut Voraussage gibt es keinen Anlaß für freudige Erwartung. Weder beim Wetter noch sonstwie.
        Aber hier bei mir haben die Spatzen ein Paradies.Meine lieben, kleinen Freunde. Ich suche mal mein Spatzengedicht, dann stelle ich es ein, nur für dich. Geduld…..

      • Gabryon schreibt:

        Ich bin froh, nicht unterwegs sein zu müssen. Hier ist es kuschlig warm und mein Mann kocht heute. Ich lass mich überraschen… Ich liebe Deine Gedichte …

      • hildegardlewi schreibt:

        Na dann – halten wir durch. Ich muß noch eine Menge Ordnung machen (wegen diesem Sch…renovieren, sanieren, usw.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s