Nun kommt ruhig mal ein Bißchen näher:

Nun kommt ruhig mal ein bißchen nä-her.
Ich erzähl euch was vom Ameisen- Bä-her.
Man hat mit ihm Erbarmen.
Er gehört zu den Zahnarmen.
Er sieht nicht gerade aus wie‘n Hase,
dafür ist viel zu lang die Nase.

Ein Zahnarzt ist an ihm nicht interessiert,
er hat noch nie ‘nen Zahn bei ihm plombiert.
Wenn es wo krabbelt, steckt er seine Nase rein.
Da werden sicher Ameisen oder Termiten sein.
Sehen kann er schlecht aber riechen kann er gut
Er ist auch leise und gerät nicht gleich in Wut.

Radau zu machen hat doch wenig Sinn.
Drum grunzt er halt nur leise vor sich hin
und steckt die Nase dann in jeden Haufen,
in dem die Ameisen spazieren laufen.
Es gibt nun große und auch kleine Ameisenbären,
die sich vorzugsweise ja von Ameisen ernähren.

In Südamerika strolcht er herum auf seine Weise;
er und die Ameisen sind überwiegend aber leise.
Der schleicht sich ran auf seinen leisen Sohlen,
um sich mal reichlich Abendessen dann zu holen.
Bis zu 35.000 täglich frißt er einfach weg wie nix,
das geht mit seiner Rüsselnase eben ziemlich fix.

Ach ja, die Ameisen und ebenso auch die Termiten
sollten sich in manchen Gegenden besonders hüten.

Nun schaut euch um in einem Zoo:
vielleicht ist er da irgendwo.

Über hildegardlewi

... ist 1934 in Berlin geboren und sozusagen „Geprüfte Berlinerin“. Vorkriegsjahre, Kriegsjahre, Blockade, Nachkriegsjahre, die Zeit der Mauer und die Zeit nach ihrem Fall. Lange Berufsjahre, drei Kinder, drei Enkelkinder, die Begegnungen mit vielen unterschiedlichen Menschen und schließlich die Wiedervereinigung, das sind viele ernste – und weniger ernste Geschichten. Manche Leute führen ein Tagebuch. Ihr Tagebuch sind Gedichte. Die ihr spontan aus dem Kopf über die Lippen purzeln und die sie dann schnell einfängt und aufschreibt. Nachdenkliche, sicher, die meisten aber sind zum Lachen. Wie sonst könnte man dies schrecklich schöne Leben aushalten? Viel Vergnügen ;D sagt ihr Sohn
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s