Kismet

Die grüne Raupe saß im Kohl
und fühlte sich besonders wohl.
Sie wühlte sich ein bißchen rein.
„So werd‘ ich nicht zu sehen sein“
frohlockte sie mit heitrem Sinn
und kroch noch bißchen tiefer rin.

Ein Vogel auf dem Kirschzweig saß.
Besonders gern er Raupen aß,
auch Würmer und mal Schnecken
ließ er sich öfter schmecken.
Er jagt recht häufig im Salat
nach dem, was keine Beine hat.

Er warnt ‘nen Kumpel: „Mann oh Mann,
da sind ja lange Beine dran.
Spinnen, Käfer, is nich meine Masche.
Weil ich viel lieber Raupen nasche!“
Die Raupe jetzt zum Vorschein kommt
und auf ‘nem zarten Blatt sich sonnt.

Sie ist nun satt und vollgefressen,
hat auf dem zarten Blatt gesessen
und wird ein Mittagschläfchen machen.
Die Vögel auf dem Kirschzweig lachen.
Der eine denkt: „Na, die is meine,
sie hat ja keine langen Beine!“

Der andere meint: „Die Zeit ist ran,
daß man jetzt Mittag essen kann!“
Ein dicker Regentropfen traf das Blatt,
auf dem die Raupe jetzt gesessen hat.
Und schwupp, weg war se, tief hinein
ab in den Kohlkopf, da wird‘s trocken sein.

„Zu lang‘ gewartet. Pustekuchen!
Jetzt müssen wir uns Käfer suchen,
vielleicht auch Würmer oder Spinnen.
Nu komm – wir fliegen jetzt von hinnen!“
„Das war ein Reinfall mit der Raupe.
Wir machen uns jetzt aus dem Staupe!“

Über hildegardlewi

... ist 1934 in Berlin geboren und sozusagen „Geprüfte Berlinerin“. Vorkriegsjahre, Kriegsjahre, Blockade, Nachkriegsjahre, die Zeit der Mauer und die Zeit nach ihrem Fall. Lange Berufsjahre, drei Kinder, drei Enkelkinder, die Begegnungen mit vielen unterschiedlichen Menschen und schließlich die Wiedervereinigung, das sind viele ernste – und weniger ernste Geschichten. Manche Leute führen ein Tagebuch. Ihr Tagebuch sind Gedichte. Die ihr spontan aus dem Kopf über die Lippen purzeln und die sie dann schnell einfängt und aufschreibt. Nachdenkliche, sicher, die meisten aber sind zum Lachen. Wie sonst könnte man dies schrecklich schöne Leben aushalten? Viel Vergnügen ;D sagt ihr Sohn
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s