Geheimnisvoll (Gedankenaustausch zweier Hähne)

Gheimnisvoll ist’s immer,
wenn sich zwei etwas erzählen……
ob sie sich darüber freuen
oder sich mit etwas quälen.

Oft quatscht man einfach so dahin,
nur um zu reden. Ohne Sinn.
Doch es gibt auch wicht’ge Fragen,
die man wird zu klären haben.

Wohin treibt uns die Politik?
Was halten Sie so von Musik?
Glauben Sie an Horoskope?
Droht uns eine Katastrophe?

Man sollte öfter Sport mal treiben,
bei Glatteis halt zuhause bleiben,
auch Freunde öfter mal besuchen
und lieber Obst essen statt Kuchen.

Das Wahlergebnis ist noch offen;
na, da können wir nur hoffen –
was ist denn mit Orange-Violet?
Wär’ doch auch einmal ganz nett.

Ganz wichtig ist’s, Gedanken auszutauschen,
auch ab und zu nur einfach so zu plauschen;
was halten Sie so allgemein denn von der Lage?
Wer stellt nun die berühmte Gretchenfrage?

Na, sehen Sie, Kollege Hahn, so hat man seine Sorgen,
sind sie heut fort, dann kommen sie ja morgen
gleich zurück. Was sollte man denn sonst auch machen.
man kann doch nicht fortwährend lachen.

Ich hab’ ja einen ganzen Hof voll Frauen,
die können einem schon die Nerven klauen.
Ihr Fortbestand ist fraglich, nicht geheuer,
das Futter, sagt der Bauer, ist so teuer.

Drei Eier täglich oder- Suppenhuhn.
Nun sagen Sie – was soll ich tun,
Wie kann ich Trost noch ihnen spenden,
wenn sie so entsetzlich enden!

Dies Schicksal trifft sie unverdientermaßen.
Soll ich in diesem Elend sie alleine lassen?
Ich sag zu jeder: „Sei nicht traurig, Puppe.
Wir treffen uns dann in der Nudelsuppe!“

Berlin, den 3. September 2009

L E W I

Über hildegardlewi

... ist 1934 in Berlin geboren und sozusagen „Geprüfte Berlinerin“. Vorkriegsjahre, Kriegsjahre, Blockade, Nachkriegsjahre, die Zeit der Mauer und die Zeit nach ihrem Fall. Lange Berufsjahre, drei Kinder, drei Enkelkinder, die Begegnungen mit vielen unterschiedlichen Menschen und schließlich die Wiedervereinigung, das sind viele ernste – und weniger ernste Geschichten. Manche Leute führen ein Tagebuch. Ihr Tagebuch sind Gedichte. Die ihr spontan aus dem Kopf über die Lippen purzeln und die sie dann schnell einfängt und aufschreibt. Nachdenkliche, sicher, die meisten aber sind zum Lachen. Wie sonst könnte man dies schrecklich schöne Leben aushalten? Viel Vergnügen ;D sagt ihr Sohn
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s