Tief im Wald, im lichten Forst

Tief im Wald, im lichten Forst,
wohnt der Förster, der hieß Horst.
seine Frau, die hieß Louise.
Sehr verliebt war er in diese.

Diese nunmehr sprach bestimmt:
„wenn das jetzt kein Ende nimmt,
kannst du aber was erleben.
Dann verlasse ich dich eben.

Viel zu finster ist‘s und helle
soll es werden auf der Stelle.
Schaff‘ also bitte etwas Licht,
denn im dustern sieht man nicht.

Eine entprechend große Lichtung
wär‘ hilfreich bei der Schweinesichtung.
Ein Schwein kommt ja nicht mehr alleine;
es kommt ja gleich ein Rudel Schweine.“

Nun wurd‘ es licht um‘s Försterhaus.
Die Först‘rin sah zum Fenster raus,
sah Häschen, Rehe, Fuchs und Dachs,
und hin und wieder Jäger Max.

Und kam ein Wildschwein etwas näher,
dann legte an er das Gewe-her,
und schoß! Man muß es ja nicht raten:
bei Försters gab‘s oft Wildschweinbraten.

Allbekannt ist dieser Tage:
es herrscht eine Wildschweinplage.
Denn es werden ständig me-her,
und sie kommen immer nä-her.

Wildschweinbraten gab‘s seit Wochen
„Kannst Du nicht was anderes kochen?
Irgendwas. Es ist mir Schnuppe.
Koch doch mal ‘ne Nudelsuppe!“

Um Herr zu werden dieser Plage,
da reichen nicht nur ein paar Tage.
Wie stets wurd‘ allzu lang gewartet,
eh‘ Gegenmaßnahmen gestartet.

Über hildegardlewi

... ist 1934 in Berlin geboren und sozusagen „Geprüfte Berlinerin“. Vorkriegsjahre, Kriegsjahre, Blockade, Nachkriegsjahre, die Zeit der Mauer und die Zeit nach ihrem Fall. Lange Berufsjahre, drei Kinder, drei Enkelkinder, die Begegnungen mit vielen unterschiedlichen Menschen und schließlich die Wiedervereinigung, das sind viele ernste – und weniger ernste Geschichten. Manche Leute führen ein Tagebuch. Ihr Tagebuch sind Gedichte. Die ihr spontan aus dem Kopf über die Lippen purzeln und die sie dann schnell einfängt und aufschreibt. Nachdenkliche, sicher, die meisten aber sind zum Lachen. Wie sonst könnte man dies schrecklich schöne Leben aushalten? Viel Vergnügen ;D sagt ihr Sohn
Dieser Beitrag wurde unter Berlin, Gedichte, Geschichten, Humor, Kurzgeschichten, Lyrik, Prosa, Unterhaltung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s