Das sind ja Aussichten

Sie sind ja noch fast alle dran, die Blätter.
Die Sonne scheint. ‘s ist schönes Wetter.
Die Bäume leuchten; es ist eine Pracht.
Kein Wunder isses, daß die Sonne lacht.

Sie lacht sich eins. Sie hat es ja erfahren,
daß ganz genau wie in vergangenen Jahren
der Sturmwind oft in einer einz‘gen Nacht
zunichte macht die ganze bunte Pracht.

Der Regen wird ihn dabei kräftig unterstützen.
Am nächsten Morgen riesengroße Pfützen,
von den Bäumen abgefallen bunte Blätter
und die nächsten Tage immer Regenwetter.

Bis dann die Äste alle wirklich ratzekahl
probieren Sturm und Regen es noch mal,
damit kein Blättchen mehr am Zweige baumelt
und still für sich allein zur Erde taumelt.

Die Gärtner haben keine Zeit sich auszuruh‘n.
Sie hofften schon, sie hätten nischt zu tun,
und glaubten, daß der Wind sie weggepustet.
Aber leider hat er ihnen nur mal was gehustet.

Nun haben wieder alle ordentlich was zu tun
und wieder keine Zeit, sich bißchen auszuruh‘n.
Das Laub nun schön in große Säcke sammeln,
weil ja die Blätter ziemlich schnell vergammeln.

Die Sonne weiß Bescheid. Na klar, sie lacht.
Sie hat den ganzen Dreck ja nicht gemacht.
„Nun schimpft nicht, klagt nicht, laßt das weinen:
ich werd‘ für euch noch ein paar Tage scheinen!“

Über hildegardlewi

... ist 1934 in Berlin geboren und sozusagen „Geprüfte Berlinerin“. Vorkriegsjahre, Kriegsjahre, Blockade, Nachkriegsjahre, die Zeit der Mauer und die Zeit nach ihrem Fall. Lange Berufsjahre, drei Kinder, drei Enkelkinder, die Begegnungen mit vielen unterschiedlichen Menschen und schließlich die Wiedervereinigung, das sind viele ernste – und weniger ernste Geschichten. Manche Leute führen ein Tagebuch. Ihr Tagebuch sind Gedichte. Die ihr spontan aus dem Kopf über die Lippen purzeln und die sie dann schnell einfängt und aufschreibt. Nachdenkliche, sicher, die meisten aber sind zum Lachen. Wie sonst könnte man dies schrecklich schöne Leben aushalten? Viel Vergnügen ;D sagt ihr Sohn
Dieser Beitrag wurde unter Berlin, Gedichte, Geschichten, Humor, Kurzgeschichten, Lyrik, Prosa, Unterhaltung abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s