Schlagwort-Archive: Abschied

Septembermelodie

Noch sind die Tage sonnig warm, nur manchmal geht ein Regen nieder. Man ruht noch einmal auf der Bank und schließt ein Weilchen dann die Lider. War das ein Sommer? Ja, er war‘s, da konnte man sich kaum beklagen. Er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Wenn du gehen mußt

(Irgendwann) und plötzlich ohne lange Vorbereitung trittst du nun eine große weite Reise an. Spontan – unerforscht ist noch das Land, aus dem niemand einen Rückweg fand. Nie gesehen, doch schon oft beschrieben paradiesische Gefilde. Ruhe, ewig Frieden. Schweres Gepäck, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Bevor das Jahr zur Ruhe geht

Bevor das Jahr zur Ruhe geht, hat es noch einmal festlich sich gekleidet. Doch leider wird’s nur kurze Zeit um seine Schönheit noch beneidet. Wenn der November seinen Einzug hält, um auf den Winterschlaf nun hinzuweisen, dann folgen ihm Gedanken … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin, Gedichte, Geschichten, Humor, Kurzgeschichten, Lyrik, Prosa, Unterhaltung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Wenn du gerufen wirst (für Otto)

WENN DU GERUFEN WIRST, DANN MUSST DU GEHEN. DER WEG IST NUN ZU ENDE. DER WEG WAR WEIT, DER WEG WAR LANG, UND BLICKST DU AUF DEN WEG ZURÜCK, SO WAR ES TROTZDEM NUR EIN AUGENBLICK. EIN AUGENBLICK, DEN WIR … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin, Gedichte, Lyrik, Prosa | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen