Schlagwort-Archive: ‚Ängstlichkeit

Der Butterräuber von Halberstadt

Ich bemerke es selbst bereits, ich schwimme auf der Nostalgie…, bzw. , auf der Erinnerungswelle und singe mit Pappa, während er die Stiefel besohlt und ich ihm die Tekse reiche, olle Moritate. Denn sein Vetter war Schauspieler an einem der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin, Gedichte, Geschichten, Humor, Kurzgeschichten, Lyrik, Prosa, Unterhaltung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Eben noch war alles friedlich

Eben war noch alles friedlich, eben war noch alles gut. Plötzlich erhebt sich ein rasender Sturm. Braust mit aller Wut durch die Ebene, über die Hügel. Zaust Wiesen und Felder; rüttelt die Ziegel vom Dach, tobt durch die rauschenden Wälder. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

In des Waldes dunklen Tiefen

In des Waldes dunklen Tiefen hört man oft ein lautes Schniefen und ein Grummeln und ein Grunzen. Das kann einem doch verhunzen die Neugier, in den Wald zu gehen und auch erst mal nachzusehen, was denn die Geräusche macht. Meist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Dicht am Ufer

Dicht am Ufer gibt es die „Piratendiele“. Alles feste Bänke, feste Tische, feste Stühle. Weil man sich hin und wieder ordentlich verhaut, und den Gästen ab und zu auch mal was klaut. Wenn es zu bunt wird, ruft der Wirt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen