Schlagwort-Archive: Wachsamkeit

Geborgenheit

Draussen ist‘s längst dunkel; inzwischen ist es Nacht. Da hat man sich im Zimmer die Lampe angemacht. Und in der abendlichen Stille sucht man ständig seine Brille. Den Kaffee hab# ich schon entdeckt, und ein Schinkenbrötchen schmeckt. Und‘s Handy und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin, Gedichte, Humor, Lyrik, Prosa, Unterhaltung | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Mit Geduld und Spucke

(klappt‘s auch nicht immer) Die Kaninchen gruben Löcher in den Rasen noch und nöcher. Manch werdende Kaninchenmutter hält Ausschau schon nach gutem Futter. Man muß den Nachwuchs ja ernähren; so wird er stark und kann sich wehren. Die Väter gruben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin, Gedichte, Geschichten, Humor, Kurzgeschichten, Lyrik, Prosa, Unterhaltung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Zeit für Märchen

(Die sieben Geißlein) Herr Geißler war ein alter Bock, und hinter jedem Weiberrock stieg er begierig hinterher. Das ärgerte Frau Geißler sehr, zumal sie sieben Kinder hatte. Ihr wurde lästig nun der Gatte, weshalb sie sagte:“Zieh’ bloß Leine, denn ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

In Wald und Flur herrscht die Natur

In der Nähe von den Feldern, bei den tiefen dunklen Wäldern führt ein Weg. Dort ist es finster. Nur am Waldrand leuchtet Ginster. Dichte Tannen, hohe Baume, schmale Pfade, Zwischenräume. Der Förstern hat hier sein Revier; da lebt so allerhand … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen